Danke für den Liebster-Award 2015

Liebster-Award-emmenreiter.de

Sherpajunge in den Bergen Nepals, April 2014 © emmenreiter.de

11 Fragen, 11 Antworten

Im April 2015 hat reise-reise.net unseren Reise-Blog für den Liebster-Award nominiert. Vielen Dank an Roland und Steffi! Die Nominierung ist mit einem Interview verbunden, das wir gerne beantworten:

Was war Euer bislang schönstes Reiseziel?
Der Sonne entgegen. Bei unserer ersten großen Reise sind wir im Mai 2008 einfach vor der Haustür gen Osten losgefahren und viele Monate später im Himalaja gelandet.

Seid Ihr auf Reisen lieber entspannt an einem Ort oder fahrt Ihr lieber herum?
Beides. An Orten, die uns gefallen, lassen wir gerne mal die Seele baumeln. Und wenn uns die Neugier packt, geht` s weiter.

Wo mochtet Ihr die Menschen bisher am liebsten?
Bislang wurden wir auf jeder Reise mit tollen Begegnungen überrascht. Für uns ist das ein wichtiger Teil des Reisens. Die größte Überraschung bis heute ist wohl Pakistan. Wir hatten uns damals vor allem auf Verschlossenheit oder sogar Fremdenfeindlichkeit eingestellt. Stattdessen haben wir hier die herzlichsten Menschen getroffen, die glücklich und stolz darauf waren, dass wir ihr Land besuchen.

Euer Geheimtipp für andere Reisende?
Bei allem Fernweh: Ab und an liegt das Gute auch ganz nah. Im großen Umkreis von Berlin zum Beispiel oder im Müritz-Nationalpark. Da lauern mitunter auch kleine Abenteuer, eine Eselwanderung zum Beispiel.

Und umgedreht: Euer Tipp, was man lieber sein lassen sollte?
Wir raten lediglich von einem einzigen Reiseziel dringend ab: ausschließlich dem Reiseführer zu folgen.

Eure größten Fails (Missgeschicke, Krankheiten, Dummheiten, Fehler, unangenehme Erlebnisse etc.) auf Reisen?
Es fällt uns schwer, konkret darauf zu antworten. In den Blog-Geschichten von unserer langen Motorradreise durch Asien tauchen immer wieder Dinge oder Momente auf, die uns Kraft gekostet haben, in denen wir gezweifelt haben oder über die wir im Nachhinein lachen müssen. Dazu gehören zum Beispiel ständige Darmprobleme, echt gruselige Unterkünfte, ein gebrochener Daumen, ein Erdbeben, dem wir knapp vorausgefahren sind, ein streikendes Hinterrad oder eine falsch angeklemmte Batterie, mit der Micha in Usbekistan sein Motorrad fast abgefackelt hat.

Wenn Ihr noch einen letzten Urlaub hättet, wo würde es hingehen?
Suse: Bhutan. Da erhebt man Wohlstand und Fortschritt über das Bruttonationalglück.
Micha: Spiti Valley in Nordindien.

Welche anderen Reisenden haben Euch unterwegs besonders beeindruckt?
Unser Vorbild sind Reisende, die vorbehaltlos unterwegs sind. Die einfach losziehen, ohne vorher hunderte Dinge gegeneinander abzuwägen.

Lieber heiß, kalt oder ist das völlig egal?
Suse: Hitze hat den großen Nachteil, dass man sich nicht dagegen kleiden kann. Außerdem fallen mir nur anstrengende Hitze-Momente ein, im Extremfall mit Durchfall, Fieber und Schlaflosigkeit. Bei Kälte ist das anders: Ich erinnere mich gerne an frostige Zeltnächte in den Bergen, die wir in langer Merino-Unterwäsche und mit Mütze auf dem Kopf im Doppelschlafsack überstanden haben.

Hat es Euch ein Kontinent besonders angetan?
Wir sind große Asien-Fans wegen der unschlagbaren Größe und Vielfalt: menschlich, kulturell und landschaftlich.

Was sollte man auf Reisen immer dabei haben?
Suse: Ach herje. Dann sage ich mal: Stift und Notizblock. Damit lassen sich die fünf wichtigsten Wörter einer neuen Sprache, spontane Kontakte, der nächste anvisierte Ort bzw. kurze Wegzeichnungen notieren.
Micha: Ein gutes Taschenmesser.

Über den Liebster-Award ►

2 Gedanken zu “Danke für den Liebster-Award 2015

  1. Hallo, wir, Ingrid und Klaus, wünschen Euch eine gute und schöne Reise ohne Probleme. Wir lernten uns am 27.08. 2008 in Tashkent kennen. Ihr habt einen Zettel an unser Auto geheftet und wir trfen uns in einem sehr netten Garten-lokal. Eine Eurer MZ benötigte ein Ersatzteil aus Deutschland, das mit einer deutschen Militärmaschine in den Stütz-
    punkt Termez kam und Ihr seid mit einem der Taxibusse dorthin gefahren um es abzuholen. Ist uns alles, trotz in-
    zwischen 8 Jahre, in lebhafter Erinnerung.
    Wir fuhren 2013 wieder nach Asien: Griechenland – Türkei – Georgien – Asserbaidjan – Iran – Turkmenistan – Kirgistan – China/Tibet – quer durch China in die Mongolei – Sibirien Ulaan Ude – Schwarzes Meer – Sotschi – Rumänien – Bulgarien – Mazedonien – Monte Negro – Albanien – Kroatien – usw. War wieder eine schöne Reise.
    Vielleicht erinnert Ihr Euch an uns. Werden Eure Reise mit großem Interesse verfolgen und unsere gute Wünsche
    sollen Euch nützen. Klaus + Ingrid aus Süddeutschland/Bodensee

  2. Liebe Suse, lieber Micha,
    vielen Dank, dass ihr eurer Nominierung so schnell die Antworten habt folgen lassen und wir das spannende Interview lesen durften! 🙂
    Viele Grüße von Steffi und Roland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.